Blutblume

Als Saras Vater bei einem rätselhaften Brand zu Tode kommt, zieht sie von der schwedischen Kleinstadt Örebro nach Stockholm. Dort läuft zunächst alles glatt für die 25-Jährige: Aus ihrem Job als Kellnerin wird eine Anstellung bei einer angesehenen PR-Agentur, und von der schäbigen Vorortwohnung geht es in ein luxuriöses Apartment im Nobelstadtteil Östermalm. Sara ist glücklich, dass sich in ihrem Leben endlich alles zum Guten gewendet hat. Doch schon bald muss Sara erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint. Beängstigende Dinge geschehen, für die sie keine Erklärung findet. Immer größer wird ihr Misstrauen gegenüber ihrem Umfeld, bis sie schließlich an ihrem eigenen Verstand zu zweifeln beginnt. Bildet sie sich all diese seltsamen Ereignisse nur ein? Oder kann sie tatsächlich niemandem mehr trauen?

Fazit: Der Auftakt zur neuen Schweden-Widerstandstrilogie (Band 1.) ist absolut gelungen. Ich mag den flüssig zu lesenden Schreibstil der Autorin, der gleichzeitig absolut fesselnd und mitreißend ist. Ihre Charaktere wirken authentisch und sind für mich gut ausgearbeitet. Trotzdem gibt es hier noch etwas „Luft nach oben“. Ich bin sicher, dass das Profil von Sara weiter geschärft wird.
Auch, wenn ich gegen Ende des Lesens wusste, in welche Richtung das Buch geht, beziehungsweise der Täter läuft, haben mich die vielen Irrungen und Wirrungen des Buches ganz schön auf Trab gehalten. Ansonsten durchaus geschickt gemacht und Parallelhandlungen sind gut miteinander verwoben. Von mir eine klare und deutliche Empfehlung für diesen temporeichen Pageturner!

Boije af Gennäs, Louise
Europa Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783958902411
18,00 € (inkl. MwSt.)